Computermessen – Ein Highlight für Gamer!

Für jeden, der Computer, Technik und Games liebt, sind passende Messen eine Gelegenheiten Neuheiten kennenzulernen und auszutesten. Keiner will sie verpassen, denn auf ihnen werden die aktuellsten Trends aufgegriffen und die Besucher erhalten einen ersten Überblick über die Neuheiten auf dem Markt. Dabei gibt es nicht nur Computer- und Technikmessen wie beispielsweise die CeBIT, auch spezielle Gamer-Messen lassen die Herzen aller Spieleliebhaber und Technik-Freaks höherschlagen.

Neuen Trends immer auf der Spur

Computer- und Technik-Messen oder Ausstellungen sind besonders geeignet, um neue Entwicklungen zu entdecken und Trends früh möglichst zu folgen. Sehr beliebt sind daher solche Events bei den sogenannten Early Adopters. Sie wollen nicht nur Neuheiten sofort testen, sondern auch immer die neuesten Geräte und Technologien nutzen. Auf Computer- wie auch Gamer-Messen sind oft gleiche Schwerpunkte rund um Hardware und Software zu erkenne. Neue Entwicklungen überschneiden sich und werden in vielen Branchen genutzt. So finden sich Trends wie Virtual Reality in der Gamerszene aber auch in der Filmindustrie wieder.

Gerade für Hersteller, welche die Zielgruppe der jungen, technikaffinen Menschen ansprechen möchten, sind demzufolge Technikmessen ein absolutes Muss. Dabei wollen sich die jungen Menschen überraschen lassen und sind nicht mit klassischen Merchandise-Kugelschreibern begeistern. Viele Unternehmen lassen sich gerade deshalb immer wieder neue Ideen einfallen, um die Augen der vielen Besucher auf sich zu lenken. Ein beliebtes Giveaway sind personalisierte USB-Sticks aber auch besonders Powerbanks mit aufgedrucktem Logo sind sehr beliebt und wecken in jedem Falle die Aufmerksamkeit der technikaffinen Besucher.

Auf internationalen Spielemessen keine Neuheit verpassen

Auf dem Markt existieren tausende Computer- und Videospiele in den verschiedensten Genres. Von Lernspielen über Actionspiele bis zum Ego-Shooter – im aktuellen Angebot findet jeder das passende. Klar also auch, dass die Masse der Spieleliebhaber immer größer und vielfältiger wird. Hier sind schon lange nicht mehr nur Jugendliche zu finden. Immer mehr Erwachsene tummeln sich auf den großen Gamer-Messen und auch die Zahl der weiblichen Computer-Spieler steigt stetig.

Viele Gamer wollen nicht einfach warten bis die neue Version ihres Lieblingsspieles auf dem Markt ist, sondern auch andere Neuheiten austesten, sich über den Markt informieren oder neue Konsolen ausprobieren. Hier bieten Messen der Spielebranche einen geeigneten Anlaufpunkt. Auf der ganzen Welt präsentieren Spiele- und Konsolenhersteller ihre neuesten Entwicklungen. In Deutschland ist die legendäre GamesCom in Köln das absolute Highlight. Hier zeigen 700 Aussteller ihre kommenden Titel – vom Virtual-Reality-Spiel für das Handy bis hin zur epischen Weltraumsimulation. Wem das noch nicht genug ist, sollte eine der vielen internationalen Messen wie beispielsweise die Penny Arcade Expo in Seattle, Boston, Melbourne oder San Antonio besuchen. In der Games-Szene gilt zudem die E3-Expo in Los Angeles als eines der wichtigsten Ereignisse des Jahres.

Nicht nur für Computer-Nerds ein absolutes Muss

Auf speziellen Messen für Computertechnologie können sich Hersteller präsentieren und begeisterte Computer-Fans über Trends und Entwicklungen informieren. Neue Technologien werden präsentiert und Marktneuheiten können live getestet werden. Die CeBIT in Hannover gilt hier als einer der größten Computermessen der Welt. Allein 2016 lockten 3.300 Aussteller aus 70 Ländern die Besucher mit neuen Produkten und Dienstleistungen an. In den letzten Jahren widmet sich viele solcher Technikmessen dem Thema der digitalen Wirtschaft und Vernetzung. Per Knopfdruck den Ofen anschalten oder mit dem Kühlschrank kommunizieren, das sind schon keine neuen Entwicklungen mehr. Auch das smarte Auto als Teil der Car-to-X-Kommunikation ist vielen bekannt. Aktuell kann man auf vielen Austellungen die sogenannten Wearables bestaunen. Accessoires die mit Hilfe neuester Technik zu smarten Gegenständen weiterentwickeln. Themen und Entwicklungen die viele Menschen interessieren dürften.

Gerade deshalb sind solche Ausstellungen nicht nur für „Technik-Freaks“, sondern vielmehr auch für alle, die an der digitalen Zukunft interessiert sind, gedacht. Schließlich sollte sich jeder, der in der Welt der Computertechnik, sei es privat oder beruflich, aktiv ist, auf solchen Ausstellungen inspirieren lassen. Somit kann man zu jeder Zeit den neuesten Entwicklungen auf der Spur sein und einen Überblick über den Markt erhalten.