Perfektes Gaming mit der richtigen Grafikkarte

Wer sich eine neue Grafikkarte kaufen möchte, der hat inzwischen die Qual der Wahl. Er muss sich nicht nur zwischen den Herstellern AMD und Nvidia entscheiden: Es gibt enorme Preis- und Performance-Unterschiede zwischen den vielen Radeon- und Geforce-Karten. Doch worauf sollte man beim Kauf einer Grafikkarte besonders achten?

Warum ist eine gute Grafikkarte wichtig und wofür braucht man diese?

Ohne eine Grafikkarte bleibt der Bildschirm schwarz. Eine Grafikkarte ist daher zur Kommunikation mit dem PC zwingend notwendig. Sie stellt die Anschlüsse für Bildschirme bereit und steuert die Bildanzeige. Außerdem entlastet sie den Prozessor, wenn Filme angeschaut oder Spiele gespielt werden. Auch für die Video- und Bildbearbeitung kann eine leistungsfähige Grafikkarte essenziell sein. Mittlerweile sind die Anforderungen an Grafikchips stark angestiegen. Schließlich benötigen anspruchsvolle Spiele, hoch auflösende Filme und moderne Betriebssysteme viel Rechenpower und das können Mainboard und Prozessor schon lange nicht mehr alleine bewältigen.


NVIDIA oder AMD Grafikkarten – Wer ist besser? (Video von m4xFPS)

Worauf sollte man beim Kauf einer Grafikkarte achten?

Das Wichtigste ist bei einer Grafikkarte natürlich die Leistung, schließlich soll sie Filme, Spiele und andere Anwendungen in hoher Auflösung darstellen können. Leider bieten nicht alle Karten mit hoher Leistung alle notwendigen Anschlüsse und weiteren wichtigen Leistungsdetails. Beim Kauf sollte man daher auf folgende Eigenschaften besonders achten:

1. Leistung
Im Bereich Leistung geben aktuelle Benchmark-Ergebnisse einen guten Eindruck. Als Empfehlung gelten nach wie vor 60 Frames pro Sekunde (Fps). 30 Fps sollten das Minimum sein, um ein flüssiges Spielerlebnis gewährleisten zu können.

2. Lautstärke
Leider gibt es noch viele Modelle, die besonders bei anspruchsvollen Grafikanwendungen eine störende Geräuschkulisse entwickeln. Das ist insbesondere bei Oberklasse-Modellen der Fall, die auf eine maximale Leistung hin produziert wurden.

3. Chiphersteller
Grundsätzlich sind die Unterschiede bei beiden Herstellern sehr gering. Bei den Geforce-Grafikkarten von Nvidia liegt der große Vorteil bei der PhysX-Schnittstelle, die für realistische Physik-Simulationen zuständig ist. Dafür überzeugen Radeon-Grafikkarten von AMD durch ein besseres Preis-Leistungsverhältnis.

4. Bauform
Inzwischen gibt es nur noch wenige Karten, die nur einen Slot besitzen. Aufgrund der aufwändigen Kühlsysteme benötigen moderne und leistungsstarke Karten immer öfter zwei Slots. Auch bei der Länge kann es zu Problemen kommen, da diese nicht unbedingt in jedes PC-Gehäuse passen. In sehr kleine HTPC-Gehäuse passen eh nur sehr kurze Karten.

5. Ausstattung
Karten, die einen Adapter für verschiedene Anschlussarten und Schnittstellen bieten, sind besonders zu empfehlen, denn nicht immer besitzt der Monitor jede Art von Schnittstelle. Daher sollte man beim Kauf auch unbedingt darauf achten, dass passende Schnittstellen vorhanden sind.

Muss eine Grafikkarte immer teuer sein?

Alles in allem wird der Markt in diesem Bereich natürlich durch die Chip-Hersteller Nvidia und AMD ganz klar dominiert. Wer sich eine leistungsstarke Grafikkarte wünscht, der muss schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Das hängt natürlich auch immer davon ab, für welchen Einsatzzweck die Karte gedacht ist. Gute Allrounder gibt es aber schon für rund 100 Euro. Anspruchsvolle Gamer müssen da schon etwas mehr bezahlen.

Wie findet man die passende Grafikkarte?

Die Suche nach einem passenden Modell kann zum Beispiel durch Empfehlungen von Freunden oder Fachleuten enorm erleichtert werden. Auch aktuelle Tests und auch ein Grafikkarten Vergleich im Internet können einen guten Überblick verschaffen. So empfiehlt es sich unter anderem auch ein

Wo kann man Grafikkarten kaufen?

Mittlerweile hat man in diesem Bereich viele Möglichkeiten. Erhältlich sind Grafikkarten nicht mehr nur im Fachhandel vor Ort, sondern auch in Online-Shops. Auch spezielle Local-Shoppingportale wie Locafox bieten eine einfache Möglichkeit, die passende Grafikkarte im Internet zu suchen, zu reservieren und dann vor Ort im Geschäft zu kaufen (Reserve&Collect). Wer etwas sparen möchte, kann auch in Online-Auktionshäusern wie eBay nach günstigen gebrauchten Modellen Ausschau halten. Hier sollte man aber unbedingt den Zustand von gebrauchten Grafikkarten überprüfen.

Unser Fazit
Alles in allem ist der Verwendungszweck das wichtigste Kriterium beim Kauf einer neuen Grafikkarte. Wer auf der Suche nach viel Leistung fürs Gaming und einer optimalen Ausstattung ist, der sollte sich für die High-End-Modelle mit ordentlicher Leistung entscheiden. Für reguläre Zwecke wie Office, Internet und ein paar kleinen Games reichen in der Regel die preiswerten Mittelklasse-Grafikkarten.