Vergleich: Notebooks im Alltagsgebrauch

In Sachen Notebook-Technologie hat sich in den letzten Jahren viel getan. Immer mehr Leistung und Ausstattung passt in diese mappengroßen Computer. Dabei müssen Laptops inzwischen auch vielen verschiedenen Ansprüchen gerecht werden: unterwegs im mobilen Büro ebenso wie beim Gaming oder beim alltäglichen Surfen im Internet und für Officeprogramme. Dem entsprechend gibt es viele unterschiedliche Modelle auf dem Markt. In der alltäglichen Nutzung haben sie alle jeweils ihre Vor- und Nachteile zum Beispiel was Mobilität, Leistung und Ausstattung betrifft.

Ultrabook – Ideal für unterwegs

Für Leute, die häufig unterwegs sind und ihren Computer dabei nutzen wollen, ist kleines Notebook mit geringem Gewicht ideal. Ultrabooks wie das Samsung ATIV Book 9 Lite wiegen etwa 1,5 kg und passen mit ihren schlanken Maßen bequem in jede Handtasche. Der Akku hält durchschnittlich 8 Stunden lang und ist damit optimal für die mobile Nutzung, wenn mal kein Stromanschluss in der Nähe ist. Für Leute, die viel Wert auf Grafiken und Ansichten legen, kann das relativ kleine Display von 13 Zoll ein Nachteil sein. Diese Größe ist ein Kompromiss zwischen Mobilität und Anzeigefläche. Ein mattes Display ist perfekt für den Gebrauch des Notebooks außerhalb des Hauses.

Für die Arbeit an Grafiken könnte dies auf die Dauer hinderlich werden. Hier empfiehlt es sich, einen externen Bildschirm anzuschließen. Ein optisches Laufwerk bietet das ATIV Book 9 Lite nicht. Hier müsste man ein separates Laufwerk oder einen Brenner anschließen. Allerdings bringen diese Leichtgewichte unter den Notebooks oft nur relativ wenige Schnittstellen mit. Dennoch bieten diese Modelle eine gute technische Ausstattung und Leistung für den normalen Gebrauch. Insgesamt sind die kleinen, leichten Ultrabooks ideale Begleiter für die Uni, für’s Büro oder auf Reisen.

Klassischen Notebooks – Vielseitig, kompakt und solide

Zu den Klassikern unter den Notebooks gehören Laptops wie die aus der Asus X550-Reihe. Mit einem Gewicht von etwa 2,3 kg gehört ein Notebook dieser Art zum Mittelgewicht, das man beim Tragen durchaus spürt. Auch von seiner Größe her passt es mit knapp 38 cm Breite und 3 cm Höhe in größere Hand- oder Businesstaschen. Für den Transport von der Wohnung zum Arbeitsplatz und wieder zurück ist dies angemessen. Nur für ständige Mobilität sind die kleineren und leichteren Ultrabooks praktischer.

Mit der Akkulaufzeit von durchschnittlich 4 Stunden kommt man nicht ohne Stromkabel durch einen normalen 8-Stunden-Arbeitstag. Die Anzeigefläche ist mit dem 15,6 Zoll Bildschirm angenehm groß und praktisch für eine längere Nutzung. Je nach Auflösung eignet sich ein solches Notebook auch gut, um Filme anzusehen. Das glänzende Display bietet ein kontrastreicheres Bild mit leuchtenden und natürlichen Farben.

Für die Arbeit an Bildern ist dies ein klarer Vorteil. Wer den Laptop viel außer Haus benutzen will, ist jedoch mit einer matten Bildschirmoberfläche besser beraten. Die klassischen Laptops verfügen über die gängigen Schnittstellen und bieten auch eine schnelle USB3.0-Verbindung. Von der technischen Ausstattung her sind die „Klassiker“ mit Webcam, Gigabit LAN und W-LAN, TV-Ausgang, Sound und Grafik kompakte Allrounder.

Multimedia-Notebooks – Leistungsstarke Rechenpower

Ein Multimedia-Notebook wie das Acer Aspire V3-772G ist mit 3,2 kg kein Leichtgewicht. Auch von seinen Maßen braucht es mit seinen 41 cm Breite deutlich mehr Platz als andere Laptops. Für häufiges Herumtragen und für die Arbeit unterwegs sind diese Eigenschaften eher von Nachteil. Dafür steckt oft jede Menge Leistung in dem schweren Giganten, unter anderem ein Quadcore-Prozessor, eine High-end-Grafikkarte, 32 GB Arbeitsspeicher und 1 TB Festplattenspeicher. Diese komfortable Ausstattung für Gaming und Mulitmedia-Nutzung wird komplettiert durch viele Schnittstellen.

Die Akkulaufzeit ist mit 4 Stunden in Ordnung, aber doch etwas kurz im Vergleich zu anderen Laptops. Für häufiges Arbeiten unterwegs ist das Notebook auch aufgrund von Größe und Gewicht eher ungeeignet. Große Ansprüche an Mobilität sollte man also nicht haben. Multimedia-Notebooks sind optimal für Gamer, die auf Leistung nicht verzichten wollen. Auch User, die mit diversen Grafik-, Bild- oder Schnittprogrammen arbeiten und den Computer hin und wieder einpacken, mitnehmen und woanders wieder aufstellen wollen, bringt ein großes Notebook wie das Acer Aspire viele Vorteile mit.

Bei allen Notebooks ist ein stabiler Bau von Vorteil. Ein Gehäuse in mattem Aluminium-Design ist wenig anfällig für Fingerabdrücke, es ist leicht und bietet sicheren Schutz.

  Notebook Ultrabook Multimedia
Pro

Allround-Ausstatttung für alle Lebenslagen

Große Anzeigenfläche günstig bei langer Nutzung

Geringes Gewicht und Größe sind optimal für Mobilität

Lange Akkulaufzeit

Mattes Display für die Arbeit außer Haus

Viele Schnittstellen

Großes Display für Bildbearbeitung

Prozessor, Grafikkarte und Speicherplatz optimal für Spiele und Grafikbearbeitung

Contra

Glänzende Displays nicht optimal für die Nutzung im Freien

Relativ geringe Akkulaufzeit

Relativ kleines Display

Wenige Schnittstellen

Kein optisches Laufwerk

Gewicht und Größe nicht ideal für Mobilität

Relativ geringe Akkulaufzeit

Beispiele  Asus X550 / F550CA-CJ687H Touch Notebook Samsung ATIV Book 9 Lite Acer Aspire V3-772G

Zum Autor: Jenny Gebel arbeitet für die Online-Redaktion der Vergleichsplattform Netzsieger.de. Zuvor sammelte sie Erfahrungen in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Redaktion im Department für Social Informatics an der Edinburgh Napier University. Sie lebt seit 2006 in Berlin.